Die Vorgaben aus Sicht der Eggenberger waren relativ einfach. Den Auswärtssieg gegen Kapfenberg aus der letzten Woche mit einer guten und konzentrierten Leistung gegen die Snakes bestätigen. Dieser Plan ging auf und man ließ in keiner Sekunde in diesem Spiel Zweifel aufkommen, wer das Eis als Sieger verlassen wird.

Mit hohem Tempo und Spielwitz schnürrte man die Snakes in ihrem Drittel ein. Aber auch im Backcheck war man konzentriert und ließ den Snakes kaum Möglichkeiten, ihre Giftzähne zu zeigen. Bei den wenigen Unachtsamkeiten war dann Goalie Florian Zeugswetter, auf den wir später noch zurückkommen, zur Stelle. Nachdem sich die Spielcharakteristik über drei Drittel nicht veränderte, wundert es kaum, dass auch die ersten beiden Tore nahezu ident waren. Die Überlegenheit im gegnerischen Drittel konnten unsere Jungs zu keinem zählbaren Erfolg ummünzen und so schnappte sich unsere #21, Marco Hirschberger, die Scheibe an der eigenen blauen Linie und schloß seinen energischen Sturmlauf mit einem halbhohen Schuss in lange Eck ab zum 1:0 im ersten und nach selber Manier zum 2:0 im zweiten Drittel. Im selben Spielabschnitt war es auch Kapitän Matthias Florian, der im Powerplay bei einem Rebound zur Stelle war und den starken Snakes Goalie Nico Kindl zum 3:0 überwinden konnte. Das war die Entscheidung und auch der Endstand in diesem Spiel.

Wo ist jetzt das Kuriosum? Seit 5, in Worten fünf, Jahren hütet ein gewisser Florian Zeugswetter unser Gehäuse. Ein Goalie, der jedes Jahr den Preis zum “Goalie der Saison” abholt und dessen Klasse unbestritten und einfach klasse ist. In diesem Spiel war es erstmals soweit und wir feiern mit unserem “Schwettl” sein erstes Shutout. Der lange Anlauf zu diesem Ereignis ist dem Umstand geschuldet, dass man das eine oder ander Mal, im Wissen um diese Qualität im Tor, unter Umständen nicht so konsequent agiert wie nötig. Gott sei Dank, dürfen wir uns auf so einen Kapazunder, Stimmungskanone und tollen Typen verlassen – Congrats Zeugi und vor allem ein rieisiges DANKE SCHÖN für zig, zig Megasaves und deinen Einsatz am und neben dem Eis für dein Team! Einfach großartig dich beim ATSE zu wissen.

So und nach dem konzentrierten Auftritt am Eis  folgte ein ausgelassener bei der Weihnachtsfeier – nicht nur gute Spieler sondern auch Typen. Resultat: lässige und starke Truppe – Danke Boys!

Related posts

Eishockeyherz was willst du mehr!

Im Kampf um die Tabellenführung treffen am Samstag (16. November / 17:30 / Merkur Eisstadion) unsere Jungs auf den EV Zeltweg Murtal Lions. Als ob diese sportlichen Ingredenzien nicht schon genug wären, gibt es Freibier, limitiert auf 200 Becher...

Read More