Der ATSE feiert zwei Premieren und einen klaren 12:3 Sieg gegen Peggau!

Trotz strenger gesetzlicher Auflagen konnten die Organisatoren mit der Heimpremiere zufrieden sein, stellte sich doch heraus, dass das neu eingeführte Online-Registrierungssystem (Premiere Nr. 1) seine Feuertaufe bestand. In diesem Zuge wollen wir nochmal allen Zusehern für die disziplinierte Einhaltung aller Regeln bedanken. Nun zum Sportlichen:

Kalte Dusche zu Beginn!

Damit hatten wohl die Wenigsten gerechnet, aber Peggau erwischte die Grazer eiskalt und führte schon nach 3 Minuten 2:0. Der ATSE schien zu diesem Zeitpunkt noch in der Kabine gewesen zu sein. Die Situation sollte sich im ersten Drittel nicht mehr verbessern und so gingen die Eisbären, aufgrund ihres aggressiven Forechecking, mit einer 3:2 Führung in die erste Pause.

Im zweiten Drittel konnten die Peggauer das Tempo nicht mehr mitgehen und so drehten die Eggenberger die Partie innerhalb von 7 Minuten zu einem 6:3. Auch wenn das Ergebnis ein spielerisches Feuerwerk vermuten lässt, war es über die gesamte Dauer des Spiels eine eher unterdurchschnittliche Vorstellung der Grazer. In der letzten Minute des zweiten Drittels erhöhte der ATSE noch auf 8:3. Damit war das Spiel nach 40 Minuten entschieden.

Spanischer Premierentreffer:

In den letzten 20 Minuten sollte sich das Bild nicht mehr ändern. Es folgten 4 weitere Tore für den ATSE, der damit einen verdienten Sieg einfährt, ohne jedoch spielerisch geglänzt zu haben. Erwähnenswert ist dabei der letzte Treffer der Partie. 9 Sekunden vor Spielende gelang Jose Miguel Palomo Museros sein erstes Tor in der Eliteliga und schrieb somit Geschichte, als erster spanischer Torschütze in der steirischen Eliteliga!

Alles in allem kann man von einem gelungenen Heimauftakt sprechen, dennoch muss man sich steigern um kommenden Samstag den amtierenden Meister Kapfenberg fordern zu können.

ATSE GRAZ  – PEGGAU EISBÄREN   12:3 (2:3, 6:0, 4:0)

Tore: Schuller A. (3), Riedmann (3), Jus (2), Krenz, Schuller J., Strohmeier R., Palomo

Aufstellung ATSE:

Tor:                    Tschinderle, Scheucher

Verteidigung:   Strohmeier R. – Sanin

                              Jus – Panger

Angriff:              Schuller A. – Schuller J. – Krenz

                              Riedmann – Dreymann – Meixner

                              Tschelesnig – Palomo

Nächstes Spiel:        ATSE GRAZ – KSV EISHOCKEY       Sa: 31.10.2020    (19:00)

Related posts

Filmreife Vorstellung in Zeltweg

Der ATSE dreht in einem denkwürdigen Spiel einen 0:3 Rückstand in einen 4:3 Sieg! Das ist einer dieser Abende, die sicher nicht so schnell in Vergessenheit geraten. Der ATSE lag nach 38 Minuten schon mit drei Toren zurück, als...

Read More

Saisonauftakt mit Kantersieg!

Mit einem souveränen 1:9 Sieg im Auswärtsspiel in Weiz gelingt dem Eishockeyteam ein perfekter Start in die neue Spielzeit. Die Vorzeichen waren gut, denn Coach Schuller stand ein 17+2 Mann Kader zur Verfügung und dementsprechend sollten die Bulls aus...

Read More