Wiener Städtische Versicherung
 
 
  ATSE Home  
 
Login:
neu registrieren?
 
 
 
ATSE: Sektionen > Volleyball > Gästebuch

ATSE Graz Volleyball Gästebuch

>> Ins Gästebuch eintragen


Anzeige: 81 - 90 von 144.
Anonym ist o.k.

E-Mail

 
Montag, 29-11-10 10:18
z.H. Herrn Günter Leber!
Auf der ATSE Homepage sind anonyme Einträge im Gästebuch in Ordnung. Sie sind nicht für die Homepage verantwortlich und somit können Sie auch keine Regeln aufstellen.
Mit sportlichen Grüßen

günther Leber aus Graz

E-Mail

 
Donnerstag, 25-11-10 18:24
Hallo untenstehende "volleyballerin des atse"
Super die Erfolge die nun eintreffen!
Doch warum sind die sogenannten Rechtfertiger
nicht mutig genug ihren Namen anzugeben.
Bei normalen Briefverkehr werden anonyme Briefe einfach weggeworfen.
Doch liebe Anonymus, dass es soviele Kritiker gibt, zeigt nur davon dass sich viele um den ATSE sorgen. Und das kann ja nicht schlecht sein. Günther

volleyballerin des atse

E-Mail

 
Donnerstag, 25-11-10 13:50
so jetzt gebe ich auch mal meinen senf dazu! es gibt immer wieder leute die es nicht verkraften wenn sie durch einen anderen trainer ersetzt werden, deshalb werden dem neuen trainer fehler zugeschoben die er nicht macht! also was kann dieser dafür das beim nachwuchs keine mádels mehr dabei sind? das ist doch wohl nicht seine schuld! und leute glaubt mir der atse kann sehr gut mit kritik umgehen, denn aus dieser kann man nur lernen! also zereißt euch nicht das maul sondern feuert uns lieber an das würde uns mehr freuen!

Günther Leber aus Graz

E-Mail

 
Sonntag, 21-11-10 21:27
Super Mädels!!
Die Fans freuen sich mit euch. Ich bin überzeugt, eure Fangemeinde dank eurer Erfolge
wird größer!!!
An Herrn Schweighofer:
Die Sportschädiger s itzen dort, wo man mit Mitstreiter mies umgegangen ist.
Das hat mit dem Team überhaupt nichts zu tun.
Im Gegenteil, ich stehe gänzlich hinter dem Team.
Mit sportlichen fairen Grüßen
Günther Leber

- .

E-Mail

 
Sonntag, 21-11-10 13:35
Liebe Leser der ATSE Neuigkeiten!

Da ich viele Artikel der "Aktuelles" Seite verfasst habe möchte ich kurz meinen Senf dazugeben!

Ich bin meist nur bei den Heimspielen mit in der Halle und deshalb gibt es hauptsächlich Berichte von den Heimspielen!

Dass unsere Mannschaft zuhause häufig gewinnt freut mich sehr, jedoch ist das auch der Grund, warum kaum Artikel von Niederlagen verfasst wurden (und nicht weil wir Niederlagen nicht verkraften)

MFG

Michael Schweighofer aus Graz

E-Mail

 
Freitag, 19-11-10 18:33
ad Einträge Günther Leber!

Sehr geehrter Herr Leber!
Mit großer Bestürzung habe ich Ihre Kommentare betreffend des ATSE Volleyball-Teams gelesen. Was muss passiert sein, dass man einen Klub für den man solange als führender Funktionär und Trainer tätig war dermaßen anpatzt und durch den Kakao zieht. Ist das wirklich in Ihrem Sinn? Mit solchen Aussagen schaden Sie den Mannschaften, dem gesamten Klub und auch Ihrem Sport! Leider gibt es solche Dinge in allen Sportarten immer wieder. Ich darf Ihnen an dieser Stelle ausrichten, dass das nichts bringt, sondern nur Schaden anrichtet! Hören Sie auf damit! Niemand braucht diese Kommentare! Kommen Sie stattdessen in die Halle und feuern Sie die Mädchen an. Sie werden es Ihnen mit guten Leistungen danken!
mfg
Michael Schweighofer

Nach wuchs

E-Mail

 
Donnerstag, 18-11-10 23:44
2010
U17: Platz 2
U19: Platz 3

C Tan

E-Mail

 
Mittwoch, 17-11-10 10:45
irgendwie schade, dass nur gschimpft wird do!!! es gibt doch immer höhen und tiefen, nicht nur im sport!

Günther Leber aus Graz

E-Mail

 
Dienstag, 16-11-10 11:04
Was ist mit der erfolgreichen Nachwuchstätigkeit nur los? Herbst 2009 noch 28 Mädchen und 2 Teams, Frühjahr 2010 gerade noch 7 Mädchen zum Finale. Herbst 2010 3 Strafverifizierungen wegen Nichtantritt!!! Die Geldstrafe nimmt ATSE locker hin?
Ist das der Stil des ATSE, dass der Zensor sich nur anonym "Homepage Betreuer" nennt?
Günther Leber

Andrea H. aus Graz

E-Mail

 
Montag, 15-11-10 15:06
Richtig, Siege und Niederlagen gehören zum Sport, genau so wie Kritik! Ihr wollt professionell sein, also lernt, mit Kritik umzugehen!


 
  ATSE Graz © 2005