Wiener Städtische Versicherung
 
 
  ATSE Home  
 
Login:
neu registrieren?
 
 
 
 
 
ATSE: Sektionen > Badminton > Aktuelles

14.12.2006 - 10:30

Badminton: 2. C-Ranglistenturnier in Klagenfurt
Kategorie: Badminton, Turniere

Von: Badminton

 

Erneut gutes Mannschaftsergebnis des ATSE beim 1. C-Ranglistenturnier


Auch im 2. Durchgang der Ranglistenturniere entsendete der ATSE wieder 7 Teilnehmer, diesmal gab sich sogar eine Dame wieder die Ehre. Aber alles der Reihe nach...

Der Herrenbewerb in Klagenfurt war dieses Mal außerordentlich stark besetzt, es gab 30 Teilnehmer. Darunter waren auch sehr gefährliche Wildcardspieler  wie z.B. unser Gerry Wakolbinger dabei.

Aber zuerst die Stockerlplatzierungen: Conny Cendon konnte nach längerer Pause wieder an einem Turnier teilnehmen und zeigte den Damen gleich mal wieder wo der Hammer hängt. Sie erreichte relativ problemlos das Finale, dort war aber bei Martina Meissl Endstation. Trotzdem, hervorragender 2. Platz für Conny im Einzel, dem sie noch einen 3. Platz im Damendoppel (mit Elke Wieland) folgen ließ. Ein weiterer Stockerlplatz wurde von Harry und Gerry beigesteuert, die im Herrendoppel den 3. Platz belegten...

Zum wiederholten Male war der Erstrundengegner  von Harry Hopfgartner ein gewisser Mario Ivkovic (und vice versa) und ebenfalls zum wiederholten Mal verletzte sich Mario bei diesem Aufeinandertreffen im ersten Satz.  Harry bekam es in der 2. Runde leider mit dem starken Kärntner Peter Wetz zu tun und unterlag diesem. Danach hielt er sich mit Siegen gegen Thomas Saurugg, Michi Gepp und Mario Lamberger schadlos und belegte somit den 9. Platz.

Mario Lamberger konnte mit einem ungefährdeten Sieg gegen Frühstück ins Turnier starten. Danach kam es zu einer knappen Partie gegen Christian Mahr aus Gleisdorf, die mit 21:19 und 23:21 an Christian ging. Es folgte eine umkämpfte Partie gegen Daniel Mikl, gegen den Mario im letzten C-Turnier noch unterlegen war. Diesmal hatte Mario das bessere Ende für sich. Schlussendlich schaute damit der sehr gute 10. Platz heraus.

Michi Gepp konnte einmal mehr seine gute Turnierform ausspielen und konnte nach klarem Erstrundensieg wieder einem Duell mit Harald Knoll entgegenblicken. Wiederum ging die Neuauflage dieser Partie leider im 3. Satz an Knoll. Danach folgte ein Sieg gegen Saurug. Am Sonntag hatte Michi gegen einen stark aufspielenden Harry keine wirklichen Mittel und beendete somit das Turnier an 11. Stelle.

Gerry Wakolbinger startete nach jahrelanger Abstinenz gegen Markus Katzmayr. In der 2. Runde hatte Gerry das Pech, gegen den starken Slowenen Matjaz Adler dranzukommen. Gerry war an diesem Wochenende der Einzige, der dem späteren Turniersieger einen Satz abnehmen konnte. Im 3. Satz reichte leider die Kraft nicht mehr. Den Sonntag ließ Gerry aus, somit belegte er den 12. Platz.

Ulf Marsche und Mario Ivkovic mussten sich leider mit der unteren Rasterhälfte herumschlagen. Bei Mario lag das an der Verletzung, die er sich im Match gegen Harry zuzog, bei Ulf lag es hauptsächlich an Ulf...

Nach gutem ersten Satz gegen Hans Loder konnte Ulf das Level nicht halten und verlor noch in 3 Sätzen. Runde 2 gegen Masovic konnte gewonnen werden, dieser wurde jedoch von seinem Vereinskollegen Markus Katzmayr gerächt. Die restlichen Partien gegen Herzl und Frühstück gingen an Ulf. Resultat: 19. Platz (Originalzitat Michi Gepp: "Top 20, eh super!")

Ivo konnte trotz Verletzung noch eine Partie gewinnen, verlor dann aber die weiteren Partien und beendete das Turnier am undankbaren 23. Platz.


[...4063 mal gelesen...]



Kommentare können nur nach Login gepostet werden


Kommentare zum Artikel

Keine Einträge
Kein Kommentar vorhanden



 
  ATSE Graz © 2005