3. Platz für Richard Schneeberger und Erik Seiwald im Doppel

Von 27. bis 28. Jänner fand in Judenburg das erste A-Ranglistentunier statt. Mit dabei waren Christian Hartner, Kim Husmann, Richard Schneebergerund Erik Seiwald.Es gab einige Überraschungen. Kim, der an Platz 17 gereiht war, hatte eine 3er-Gruppe und konnte sein Spiel gegen Christian Gstrein [16] (WAT Simmering) 21-18 und 21-17 gewinnen. Gegen die Nummer 1, Philipp Drexler (DropIN) verlor er mit 21-11, 21-18, konnte Philipp aber teilweise zum Verzweifeln bringen. Danach spielte er um Platz 9-16. Er gewann gegen Simon Hundsbichler (WAT Simmering) und verlor nur sehr knapp gegen Markus Zvonek (Pressbaum) nach einem Krimi zu 20-22 und 20-22. Eine tolle Leistung für seinen ersten Antritt im A-Ranglistenturnier.Für Erik und Christian lief es an diesem Wochenende nicht ganz so gut. Christian verlor mit Partnerin Martina Nöst (Gleisdorf) alle Mixed-Spiele. Auch im HD mit Partner Jürgen Macher (Weiz), der noch kränklich war, konnten sie keines ihrer Spiele gewinnen. Im HE wurde er zweiter seiner Gruppe, da er nach einem einstündigen Marathon, das Spiel gegen Markus Grutschnig (ASKÖ Kärnten) in drei Sätzen zu 21-9, 14-21, 21-19 verlor. Am Sonntag spielte er wieder einen Krimi von einer Stunde gegen Florian Baumgartner (Ohlsdorf) mit unglücklichem Ende: 15-21, 21-17, 22-24.Für Erik verlief das Wochenende mit sehr gemischten Gefühlen. Im HE konnte er nur ein Spiel in seiner Gruppe gewinnen, wobei alle Matches über die volle Distanz gingen. Und so musste er am Sonntag um Platz 17-24 spielen.
Richard spielte am Samstag in einer 3er-Gruppe. Nach gewonnenem ersten Spiel gegen Marian Gratzer (Union Rot/Weiß) lieferte er sich im zweiten Spiel gegen Andrej Serov (Ohlsdorf) einen Kampf über eine Stunde und verlor schlussendlich 16-21, 21-15, 21-15. Somit spielte auch Richard am Sonntag um Platz 9-16 und damit gegen Christian. Die beiden schenkten sich nichts und Christian behielt am Ende die Oberhand: 21-17, 18-21, 13-21.Im HD konnten Erik und Richard ihr erstes Spiel souverän gewinnen. Das was dann folgte, gegen die an Nummer 1 gesetzten Rebhandl-Brüder (Windischgarsten) hielt die ganze Halle in Atem. Auch dieses Spiel dauerte fast eine Stunde und wurde in drei umkämpften Sätzen entschieden. 21-11, 17-21, 19-21 ging es zu Gunsten von Erik und Richard aus. Am Sonntag ging es dann in einer 3er-Gruppe gegen Rene Nichterwitz und Johannes Schöpf (Wolfurt) und gegen Phillip Drexler (DropIN) mit Partner Lukas Weissenbäck (WAT Wien). Gegen die Wolfurter kamen sie zu spät ins Spiel und verloren so zu 18 und 19. Das zweite HD war sehr ausgeglichen. Sie führten immer wieder, doch am Ende verloren sie sehr knapp 19-21 und 23-25. Wir gratulieren zu Platz 3!

Die Platzierungen:

Herrendoppel:
3. Platz: Richard Schneeberger und Erik Seiwald

Links:

Alle Spiele in Tournament Software

Related posts

Badminton – 3 Wochen Lockdown-Pause

Leider ist vom Lockdown auch der Hallensport betroffen. Daher ist ab Montag den 22.11. das Badmintontraining bis voraussichtlich 12.12 nicht möglich. Für das Kinder- und Jugendtraining werden wir versuchen wieder ein Online-Training zu organisieren. Näheres dazu direkt per E-Mail....

Read More

2 neue Badminton-Instruktoren

Wir gratulieren Marco und Max zur bestandenen Instruktoren-Prüfung (ÖBV B-Lizenz-Trainer). Die Ausbildung fand aufgrund der Covid-Krise zum Teil unter schwierigen Bedingungen statt. Ein Kursteil musste sogar kurz vor der Prüfung nachgeholt werden, da dieser im Juli durch einen Corona-Fall...

Read More